09471 / 600 97 40
0171 / 848 84 41
info@praxis-puchta.de

Physiotherapie

Bei der Physiotherapie handelt es sich um den Oberbegriff, der alle aktiven und passiven Therapieformen umfasst.

Physiotherapie im Allgemeinen umfasst die Bewegungstherapie und auch die physikalische Therapie.

Bewegungstherapie kann sowohl aktiv vom Patienten (unter Anleitung des Therapeuten) als auch passiv allein vom Therapeuten durchgeführt werden.

Physiotherapie findet Anwendung in vielfältigen Bereichen von Prävention, Therapie und Rehabilitation und ist somit eine Alternative oder sinnvolle Ergänzung zur medikamentösen oder operativen Therapie.

Manuelle Lymphdrainage

Die Manuelle Lymphdrainage ist eine Form der physikalischen Therapie.

Die Anwendung der Manuellen Lymphdrainage erfolgt hauptsächlich nach Traumata und Operationen.

Die Manuelle Lymphdrainage ist die geeignete Therapie zur Behandlung lymphostatischer Ödeme. Diese lymphostatischen Ödeme bilden sich, wenn Lymphgefäße in bestimmten Regionen des Körpers über mangelnde Transportfähigkeit verfügen und sich die Lymphe dort anstaut, was zur Folge hat, dass das venöse System überlastet ist.

Die Manuelle Lymphdrainage entstaut und lässt die Arme und/oder Beine abschwellen, indem sie Gewebsflüssigkeit und die darin enthaltenen Stoffe in den venösen Blutkreislauf abtransportiert.

Manuelle Therapie

Die Manuelle Therapie ist eine spezielle Form der Physiotherapie zur Behandlung von Funktionsstörungen des Bewegungsapparats.

Die Manuelle Therapie beschäftigt sich mit der Fehlfunktion von Gelenken und umliegenden Strukturen (Muskeln, Nerven, Bindegewebe).

Die Fehlfunktion kann in Form von verminderter oder vermehrter Beweglichkeit vorliegen.

Der Norweger Freddy M. Kaltenborn hat als erster Therapeut und Lehrer der Manuellen Medizin die Grundlagen für diese Behandlungsform gelegt.

Diese Website nutzt Cookies, um Ihnen bestmögliche Funktionalität und Sicherheit beim Surfen bieten zu können.

Hier erfahren Sie alles zum Datenschutz.
Einverstanden